Aktuell

Film zur 1. Tagung der Swiss Migrant Friendly Hospitals

Clip (kurz)

Film (lang)

 

Call to Action: Managing Diversity in Swiss Health Care

An der ersten nationalen Tagung des schweizer Netzwerks “Migrant Friendly Hospitals”, die am 19. September 2013 in Bern stattfand, ist ein „Call to Action“ lanciert worden.

MFH_Call_to_Action_PDF (de)
MFH_Call_to_Action_PDF (fr)
MFH_Call_to_Action_PDF (en)

Themen wie Diversity Management, Versorgungsqualität und Patientensicherheit sind national und international zunehmend im Gespräch. Gleichzeitig sind Gesundheitseinrichtungen vor die Herausforderung gestellt allen Patientinnen und Patienten, ungeachtet ihres sozialen und kulturellen Hintergrunds und ihrer Sprachkompetenzen, den gleichen Zugang und adäquate Behandlung zu sichern.

Zu allen drei thematischen Schwerpunkten der Tagung – Zugangsbarrieren zur Gesundheitsversorgung, transkulturelle Kompetenz und Einsatz von Dolmetschenden – legte jeweils ein Gastreferent aus dem Ausland Erfahrungen und Standpunkte dar. Anschliessend kamen Referentinnen und Referenten aus der Schweiz (insbesondere Gesundheits- und Verwaltungsfachleute aus dem Spitalbereich sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik) zu Wort. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Präsentation der erarbeiteten Massnahmen und praktischen klinischen Erfahrungen, wobei auch zukünftige Herausforderungen und Good Practice thematisiert wurden. Schliesslich bot eine Podiumsdiskussion Gelegenheit, das Thema Diversity Management unter Einbezug des Publikums zu vertiefen.

Die Tagung wurde organisiert durch

  • Dr. Patrick Bodenmann, Universitäre Poliklinik Waadt (PMU) – CHUV
  • Dr. Sophie Durieux -Paillard, Universitätsspital Genf – HUG
  • Serge Houmard, Bundesamt für Gesundheit
  • Dr. Sylvie Schuster, Universitätsspital Basel – USB
  • Eric Zellweger, Beratungsbüro Evaluanda